Fachbuch zu Massentierhaltung und Antibiotikamissbrauch

Buchtipp "Die Antibiotika-Lüge: Massentierhaltung und Antibiotikamissbrauch" von Hermann Focke

Massentierhaltung und Antibiotikamissbrauch – der direkte Weg ins Verderben für Mensch und Tier

Resistente Keime sind eine tickende Zeitbombe. Das haben in letzter Zeit spektakuläre Todesfälle in Kliniken aufgezeigt. Nur langsam begreift auch die Politik, dass hier dringend gehandelt werden muss. Auf Grund des ausufernden Antibiotika-Einsatzes in der industriellen Massentierhaltung sind viele Keime resistent gegen die verfügbaren Antibiotika geworden. Früher gut beherrschbare Krankheitserreger werden so zu einer zunehmenden, lebensbedrohlichen Gefahr für Menschen.

Dr. Hermann Focke, Tierarzt und langjähriger Veterinäramtsleiter, weist seit mehr als zwanzig Jahren auf die heraufziehende Gefahr hin und kämpft für einen maßvollen und überlegten Einsatz von Antibiotika in der Tiermast. Was er aus der täglichen Realität der deutschen Massentierhaltung und ihrer einflussreichen Lobby berichtet, ist alarmierend. Schludrige Kontrollen, fahrlässige Beschwichtigung und gezielte Irreführung der Öffentlichkeit sind an der Tagesordnung, und das in einem Bereich, in dem nicht nur Tierwohl und Ökologie auf dem Spiel stehen, sondern die Gesundheit jedes einzelnen Bürgers. Focke belegt anhand der neuesten wissenschaftlichen Studien, wie bedrohlich die Resistenzentwicklung voranschreitet, und fordert endlich eine konsequente Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Regelungen sowie umgehend einen grundlegenden Umbau der bestehenden Tierzucht, Tierhaltung und der industriellen Fleischproduktion.

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag "Die Antibiotikalüge" (24.09.2012).


Das Buch ist erhältlich in allen Buchhandlungen oder bei Amazon.

ISBN-10: 3864602696
ISBN-13: 978-3864602696
14,80 Euro


veröffentlicht am 14.10.2016 · alle News-Meldungen anzeigen